Jobcenter – Du sollst Kunden nicht unter Druck setzen!

Heute war er wieder – der Tag, an dem ich als Anwältin fassungslos bin über die Dreistigkeit einer Mitarbeiterin des jobcenter.kiel in Mettenhof.

Was war geschehen?
Eine Mandantin wohnt mit 3 Kindern und ihrem Freund in einer viel zu kleinen Wohnung und konnte dem jobcenter.kiel heute ein Mietangebot für eine 4-Zimmer-Wohnung mit 83,93 qm zu einem angemessenen Preis (also innerhalb der Mietobergrenze der Stadt Kiel) vorlegen. Da es solche Wohnungen so gut wie gar nicht mehr auf dem Kieler Wohnungsmarkt gibt, war das Angebot wie ein 6er im Lotto.
Aber was passiert? Die zuständige Mitarbeiterin verweigert die Zustimmung zum Umzug, weil die Wohnung 1,03 qm zu klein ist. Stattdessen schlägt sie vor, die Mandantin möge doch den Vermieter dazu bewegen, eine andere Wohnraumgröße wissentlich falsch auf dem Mietangebot zu vermerken.

Nun denn – Die Mandantin sucht mich auf und ich lege Widerspruch ein mit einem „Eilt“-Vermerk, denn die Kündigungsfristen können nur bei schneller Zusage eingehalten werden.
90 Minuten nach meinem Widerspruch erhält die Mandantin einen Anruf einer anonymen Rufnummer auf dem Mobiltelefon. Die besagte Mitarbeiterin des jobcenter.kiel ist dran. Sie teilt mit, dass unter der Voraussetzung, dass die Rechtsanwältin (also ich) den Widerspruch zurücknehme, die Mandantin morgen die Zusicherung zum Umzug erhalten würde.

Nachdem die Teamleitung der Widerspruchsstelle von mir aufgrund dieses unglaublichen Verhaltens eingeschaltet wurde, meldete sich die besagte Mitarbeiterin dann gerade telefonisch bei mir, um mitzuteilen, dass dem Umzug zugestimmt würde. Eine Entschuldigung für das unwürdige Verhalten gab sie nicht ab….

Wenn Sie auch mit eigenartigen Ablehnungen oder „Drucksituationen“ des Jobcenters konfrontiert werden, lassen Sie sich helfen. Suchen Sie einen Rechtsanwalt auf, der die Sache in die Hand nimmt. Auch wenn Mitarbeiter von Jobcentern und anderen Behörden den Eindruck vermitteln, dass die Einschaltung eines Rechtsanwalts für die Sache schädlich ist: Das hier dargestellte Beispiel zeigt, dass die Arbeit eines Rechtsanwalts schnell zum Erfolg führen kann. Denn ohne das anwaltliche Widerspruchsschreiben wäre in diesem Fall die Zusicherung zum Umzug nie erteilt worden und die Wohnung wäre weg gewesen.

Termin gewünscht? Rufen Sie uns an!

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde in Aufreger der Woche veröffentlicht und getaggt , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*