Mietobergrenze Kiel – Kein Ende in Sicht

Und schon wieder ein schöner großer Artikel in den Kieler Nachrichten zum Thema . Die Bürgerbeauftragte rät zu Überprüfungsanträgen und Widersprüchen, die Stadt hält das natürlich für überflüssig, weil ja noch nichts entschieden sei.

Was sollten Sie beachten, wenn Sie einen Teil Ihrer Miete selbst aufbringen?
1. Das Jobcenter Kiel wird nicht von sich aus rückwirkend mehr Miete zahlen. Das bedeutet: Haben Sie die aktuellen Bescheide nicht mit einem angefochten oder – wenn die Frist schon verpaßt wurde – einen Überprüfungsantrag gestellt, werden Sie keine höheren Leistungen für die Unterkunft erzielen.

2. Das Jobcenter und die Stadt Kiel spielen auf Zeit. Das Jobcenter Kiel wurde in dem aktuellen Prozess vor dem Schleswig-Holsteinischen Landessozialgericht verpflichtet, sich grundlegende Gedanken zur Höhe der zu machen. Wie lange das dauert, ist vollkommen unklar.

3. Aller Voraussicht nach wird es keine abschließende Entscheidung vor dem Landessozialgericht geben, sondern früher oder später wird sich das Bundessozialgericht mit dem Thema beschäftigen müssen. Je später das ist, desto besser für Jobcemter und Stadt, desto schlechter für Leistungsbezieher.

Darum gilt:Jetzt Widersprüche gegen alle aktuellen Leistungsbescheide – ob nun vom Jobcenter oder von der Grundsicherung – einlegen.
Gegen die Leistungsbescheide der Jahre 2012 und 2013, deren Widerspruchsfrist abgelaufen ist, unbedingt jetzt Überprüfungsanträge stellen.

Holen Sie sich die professionelle Hilfe eines qualifizierten Rechtsanwalts in diesen Fragen und verlassen Sie sich nicht darauf, dass Sie später schon irgendwie an mehr Geld kommen. Von allein wird da nichts passieren.

Wenn viele Menschen sich gegen die bisherige Praxis des Jobcenters und der Stadt wehren, wird der Druck auf die Leistungsträger – und die Gerichte – erhöht.

Darum: Vereinbaren Sie noch heute einen Termin – wir beraten und vertreten Sie gern.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde in Kosten der Unterkunft, Sozialrecht veröffentlicht und getaggt , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*