Jetzt noch schnell….

Das Jahr ist fast zu Ende und irgendwie haben Sie das Gefühl, dass Sie doch noch was vergessen haben?

Bestimmt!
Denn Sie können nur noch in diesem Jahr gegen die Leistungsbescheide aus 2013 vorgehen.
Was läuft häufig falsch bei der Leistungsbewilligung?

– Nachzahlungen von Renten, , Elterngeld, Krankengeld, ALG I werden angerechnet, indem das Jobcenter die Nachzahlungsbeträge auf mehrere Monate aufteilt.
-> FALSCH, derartige Nachzahlungen müssen in einem Monat angerechnet werden. Was übrig bleibt, zählt zu Ihrem Vermögen

– Einkommen (z.B. Kindergeld) werden angerechnet, obwohl Sie sie in dem Monat noch gar nicht auf dem Konto haben.
-> FALSCH, Einkünfte werden erst mit dem Zufluss angerechnet.

– Sie werden sofort nach erstmaligem Einzug mit Ihrem Freund/Freundin als Bedarfsgemeinschaft gewertet
-> FALSCH, es gibt eine Übergangsfrist von 1 Jahr, in der sie weiter als eigene Bedarfsgemeinschaft gerechnet werden

– Sie bekommen Miete nur in Höhe der , weil das LSG Schleswig diese neu festgelegt hat
-> FALSCH, die Sache ist noch nicht abschließend geklärt. Es sind Verfahren beim Bundessozialgericht anhängig.

Was also tun? Es müssen jetzt noch vor Jahresende Überprüfungsanträge für die Bescheide des Jahres 2013 gestellt werden.
Sie können das nicht allein? Kein Problem! Wir sind bereit, auch sehr kurzfristig einen Termin mit Ihnen zu vereinbaren.

Rufen Sie uns an!

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde in Sozialrecht veröffentlicht und getaggt , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*