Sylt hat ein Hartz IV-Problem

Bis vor einiger Zeit dachte ich auch, dass es auf Sylt  keine großen Probleme im SGB II Bereich gibt. Dann häuften sich die Anfragen von der Insel und ich machte die Erfahrung, dass es eine große Anzahl an Menschen gibt, die auf Hartz IV Leistungen oder Grundsicherung angewiesen sind.

Das Hauptproblem:
Die werden in vollkommen unzureichender Höhe gewährt. Das Jobcenter (dort Sozialzentrum genannt) hat kein schlüssiges Konzept für die Unterkunftskosten. Damit gilt die Wohngeldtabelle ggfl. zzgl. eines entsprechenden Aufschlags.

Und:
Die Hilfebedürftigen werden in geradezu unwürdiger Weise behandelt, Anträge werden nicht angenommen, die Beratung spottet jeder Beschreibung.

Wir werden  dagegen vorgehen und haben in einer ersten Außensprechstunde am 30.11.2012 bereits eine ausgezeichnete Resonanz erhalten.

Jetzt findet eine weitere auswärtige Beratung statt:

Am 11.01.2013 können in der Zeit zwischen 10:00 und 14:00 Uhr Termine vereinbart werden.
Die Beratung findet statt in der
Kanzlei Christopher Scharf, Friedrichstraße 28 (Eingang Neue Straße)
in 25980 Sylt / Westerland

Terminsvereinbarung unter 0431-6409334 oder kommen Sie einfach vorbei

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde in Kosten der Unterkunft, Sozialrecht veröffentlicht und getaggt , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*