Tag-Archiv: Unterkunftskosten

224 Euro bruttowarm sind zu wenig als Kosten der Unterkunft für junge Erwachsene in Kiel

Das Jobcenter Kiel darf bei der Bemessung von Kosten der Unterkunft und Heizung für unter 25 Jährige nicht einfach auf die Beträge nach dem BAföG abstellen. Die derzeit gewährten Beträge von 224,00 Euro bruttowarm reichen nicht aus.

In Kosten der Unterkunft, Sozialrecht veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , | Kommentieren

Bei Hartz IV gibt es keine Begrenzung der Unterkunftskosten bei Umzug in ein anderes Bundesland

Der 4. Senat des Bundessozialgerichts hat am 1. Juni 2010 im Verfahren B 4 AS 60/09 R entschieden, dass der Beklagte nach einem Umzug aus Bayern zur Übernahme der Kosten der Unterkunft für eine teurere Wohnung in Berlin, deren Mietzins von 300 Euro warm für Berliner Verhältnisse jedoch angemessen ist, verpflichtet ist. Wenn Ihnen das […]

In Sozialrecht veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , | Kommentieren

LSG SH Tilgungsraten bei Eigentumswohnungen

Das Schleswig-Holsteinische Landessozialgericht  hat in einem von mir vertretenen Fall einem Hartz IV Empfänger im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes die Zinsen und die Tilgungsraten, die dieser für seine selbst genutzte Immobilie zahlen muss, zugesprochen. (L 11 B 41/10 AS ER vom 03.05.2010) Das Gericht hat dabei den Zins- und Tilgungsplan der Kredit gebenden Bank zugrunde […]

In Sozialrecht veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , | Kommentieren

Hartz IV-Empfänger erhält Darlehen zum Kauf einer neuen Solaranlage

Das Hessische Landessozialgericht – L 7 AS 326/09 B ER – hat entschieden, dass ein Hartz 4 Empfänger Anspruch auf Stromversorgung hat. Dies gelte auch im Bauwagen und für ein Darlehen zum Kauf einer neuen Solaranlage. Hartz IV-Empfänger haben Anspruch auf Erstattung angemessener Unterkunftskosten. Bei selbstgenutztem Wohneigentum umfasst dies Aufwendungen, die zu dessen Erhalt geeignet […]

In Sozialrecht veröffentlicht | Ebenso getaggt , | Kommentieren

Wenn BG sich vergrößert ist eine neue Belehrung zum Thema zu hohe Unterkunftskosten erforderlich

Eine Familie, die Arbeitslosengeld II bezieht, muss vom Grundsicherungsträger erneut über die Unangemessenheit ihrer Unterkunftskosten belehrt werden, wenn sich ihr Wohnbedarf durch die Geburt eines Kindes erhöht hat. Dies hat das Landessozialgericht Rheinland-Pfalz entschieden.

In Sozialrecht veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , | Kommentieren