Mehr Miete für Leistungsbezieher – Das sind die tatsächlichen Zahlen

In der Presse hatte man den Eindruck, dass lediglich 4,50 Euro an Kosten der Unterkunft für die Leistungsbezieher herausgekommen wären.
Doch die Zahlen sind tatsächlich höher. Wir haben für Sie zusammengestellt, wie sich die neuen MOG-Grenzen zusammensetzen:

Personen im Haushalt

Wohnungsgröße
in qm

MOG bislang vom Jobcenter anerkannt seit 01.01.2013

MOG nach der Entscheidung des LSG ab dem 01.01.2013

monatliche Steigerung

jährliche Steigerung

1  bis 50 316,00 332,00

+ 16,00

+ 192,00

2

50-60

379,20

398,50

+ 19,30

+ 231,60

3

60-75

457,50

493,50

+ 36,00

+ 432,00

4

75-85

531,25

599,50

+ 68,25

+ 819,00

5

85-95

593,75

670,00

+ 76,25

+ 915,00

6

95-105

656,25

740,50

+ 84,25

+ 1.011,00

7

105-115

718,75

811,00

+ 92,25

+ 1.107,00

 

Für all diejenigen, die bislang noch nicht auch gegen die alten Bescheide des Jobcenters vorgegangen sind, heißt es, umgehend Überprüfungsanträge auch für alle Bescheide aus 2013 zu stellen. Die Anwaltschaft unterstützt Sie gern dabei.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde in Kosten der Unterkunft, Sozialrecht, Zu anderen Themen veröffentlicht und getaggt , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*